PTBS-Assistenzhunde

Wie können PTBS-Assistenzhunde helfen?


  •  Betroffenen helfen aus Angst-/Panikattacken zu kommen
    -> z.B. aus einem Einkaufscenter raus führen und den Betroffenen an einen ruhigen Ort bringen
  • Lichtschalter betätigen 
    -> z.B. wenn der Betroffene Albträume erlebt
  • Aus Dissoziationen / Flashbacks „raus“ helfen 
    Bei Dissoziationen und Flashbacks nehmen die Betroffenen die Wirklichkeit nur noch verzerrt oder gar nicht mehr war. Ein Flashback ist eine extreme Form der Dissoziation, bei der Betroffene traumatische Erlebnisse wieder erleben und das Gefühl haben wieder in dieser traumatischen Situation zu sein.
  • Albträume beenden
  • Medikamente holen
  • Menschen auf Abstand halten 
    -> Wenn Menschenmengen oder zu nahe Distanz zu Fremden ein Problem darstellt, kann der Hund sich hinter / vor / neben seinen Halter setzen und eine sichere Umgebung herstellen.
  • Hilfe holen
  • Stress verhindern und Beruhigen

PTBS-Assistenzhunde
%d Bloggern gefällt das: